FDA Lyrik: Essay – Norwid – der rätselhafte Kosmos (Teil I)

Die Radiosendung finden Sie hier:LOGO klein mit Pfeil

Für den deutschsprachigen Hörer bringt die Aufnahme eine erste Einführung in das Werk Cyprian Kamil Norwids (1821-1883). Der polnische Dichter, Maler, Bildhauer und Philosoph zählt zu jenen bizarren und rätselreichen Autoren, die sich vom Herkömmlichen krass unterscheiden wie ehedem Luis de Góngora, Stéphane Mallarmé, Ezra Pound oder James Joyce. Sein Oeuvre und seine Bedeutung sind außerhalb des slawischen Sprachraums so gut wie unbekannt geblieben. Zu Gehör gebracht werden Auskünfte über das Schaffen des Dichters, biografische Anmerkungen, das Fragment eines polnischen Originaltextes, vorgetragen von Stanislawa Gehrisch, und das gesamte Gedicht in deutscher Übertragung, gesprochen von Peter Gehrisch. 

Nachdichtung: Peter Gehrisch

Die Musikimpulse entstammen den Chopin-Präsentationen von Francis Planté (1839-1934) und Arthur De Greef (1862-1940).

 

 

FacebookGoogle BookmarksRSS Feed

Suche

Letzte Beiträge